Office Motivation Talk

Folge #19 - Was mich total nervt!

August 23, 2023 Sarah Thullner Season 1 Episode 19
Office Motivation Talk
Folge #19 - Was mich total nervt!
Show Notes Transcript

Herzlich Willkommen zu einer neuen Folge vom Office Motivation Talk dem Business-Podcast mit Humor und Leichtigkeit.
Mein Name ist Sarah Thullner. Schön, dass du wieder eingeschaltet hast.

Heute hat die Folge #19 den Titel: Was mich total nervt!

#newsletter
#technischerfehler
#erkenntnis

Heute spreche ich mal über den Themen, die mich selber nerven und ich möchte dir auch Themen zeigen, wie man mit manchen Punkten umgehen kann. 
Ich bin gespannt, wie du dich damit fühlst?! 


Schön, dass du meinem Podcast "Office Motivation Talk" hörst!

Du möchtest mehr über mich, Sarah Thullner, erfahren?
Dann schau doch auf meiner Homepage https://sarah-thullner.de/
Oder buche Dir doch direkt einen Termin mit mir https://calendly.com/sarah-thullner/30min

Sind wir schon vernetzt?
Instagram: https://www.instagram.com/sarah_thullner/
Facebook: https://www.facebook.com/sarahthullner.de
LinkedIn: https://www.linkedin.com/in/sarah-thullner-4834399a/?originalSubdomain=de

Du möchtest eine Teil von diesem Podcast werden und eine Folge mit mir aufnehmen?
Dann buche Dir hier direkt einen Termin https://calendly.com/sarah-thullner/60min

Ich freue mich auf den Talk mit Dir,
Sarah Thullner

Office Motivation Talk! - Der Business-Podcast mit Humor & Leichtigkeit



Hallo und herzlich willkommen zu einer neuen Folge vom Office Motivation Talk dem Businesspodcast mit Humor und Leichtigkeit. Schön, dass du wieder eingeschaltet hast. Heute hat die Folge den Titel Was mich total nervt. Ja auch ich habe Tage und Momente, wo ich sagen muss Oh, da gibt es Situationen, die nerven mich total. Und jetzt kommt bestimmt so der eine oder andere sagt ja super, das wird jetzt heute bestimmt so eine Folge von gemotzt usw. Ja das wirds. Ich motze ein bisschen rum. Aber ganz ehrlich das tut auch gut. Ab und zu dürfen wir auch mal ein bisschen motzen und auch mal sagen, was wir nicht so gut finden und auch da uns mal ein bisschen Luft machen. Denn das Beste ist nämlich daraus die Erkenntnis. Und zwar Was genau nervt mich denn jetzt? Was ist denn da jetzt mein Problem damit oder wo habe ich jetzt gerade ein Problem? Weil oftmals ist es ja nicht das Gegenüber, sondern wir selbst haben da gerade ein Thema mit der Situation und da mal hinzuschauen und sich das auch mal wirklich vor Augen zu führen und zu sagen Hey, warum nervt mich das jetzt eigentlich gerade ganz genau? Das ist auch interessant. Und ich zum Beispiel habe immer mal wieder so Situationen, wo ich einfach denke, es gibt so unnötige Nervmomente wie in letzter Zeit. Passiert ist ganz viel. Und ja, ich muss zugeben, ich habe sehr viele Newsletter abonniert, weil ich einfach super spannend finde immer wieder in gewisse Bereiche auch reinzuschauen um zu lesen was entwickelt sich oder was bietet jemand anders gerade an, bei demjenigen oder wie auch immer. Und ich weiß nicht warum, aber es zieht sich gerade wie so ein roter Faden durch die Newsletter Welle. Irgendwie passiert das gerade ganz ihr, dass sie falsche Links reinkopieren oder dann falsche Videos implementieren und und und. Oder auch so Themen wie Wenn ich mich dann doch mal anmelde, dann funktioniert es nicht von einem Newsletter oder so Sachen für mich. Die nerven mich zum Beispiel. Aber wenn ich dann doch mal einen Newsletter noch mal erneut von ihm Aber hey, sorry, da war der falsche Link drinne. Da denke ich doch dann auch ach Gott, das hat Gott auch dir ersparen können, dann noch mal komplett alles rauszuschicken. Und ja, manchmal ist es Marketingstrategie um noch mal Aufmerksamkeit zu generieren. Aber dadurch, dass das gerade in letzter Zeit so oft passiert, muss ich auch sagen Manchmal ist das auch einfach Unkonzentriertheit und ich will mich gar nicht freikaufen davon, dass man so etwas nicht auch mal passieren kann. Aber ich frage mich dann manchmal, ob es nicht besser wäre, den Podcast nicht nachts um eins raus zu hauen, sondern vielleicht auch noch mal zu überlegen, um zu schauen. So mache ich zum Beispiel mit meinen Kunden auch, dass man wirklich sich zweimal dreimal als Entwurf schickt und über alles noch mal durchgeht und wirklich jeden einzelnen Link anhört und da versucht, eine gewisse Souveränität und Professionalität mit ins Leben zu rufen. Weil es ist auch eine Visitenkarte und ich finde dieses dann doch noch mal hinterher schicken und den Link und so Hmm ja, das ist nicht nur das Thema. Du hast einen erneuten Newsletter in dem Postfach von demjenigen, sondern du hast auch da. Im Prinzip find ich eine klitzekleine Unprofessionalität vielleicht auch an den Tag gelegt und das kann natürlich auch dem Gegenüber mal nicht so gefallen. In meinem Fall zum Beispiel. Ich bin davon ehrlich gesagt und Zwischenzeit super genervt, weil es so oft stattfand und wo ich irgendwie nicht so ganz verstehe. Aber gut, na und? Das ist so das eine. Ähm und dann gibt es natürlich auch andere Themen, wo man sagt so, ach, das nervt mich total, Ich weiß nicht, vielleicht magst du mal für dich überlegen was hat dich in letzter Zeit total genervt, vielleicht auch gestresst oder wo hattest du Momente, wo du sagst Echt unglaublich. Und dann frag dich mal, was genau das war. Und oftmals ist es nämlich so, dass es unser eigenes Problem ist. Wie zum Beispiel. Du gehst noch spätabends ans Telefon, weil der Chef noch anruft oder der Kunde noch anruft. Und dann legst du auf und sagst Aha, das hätte jetzt auch morgen gereicht. Ja Und warum bist du dann ans Telefon gegangen, wenn es doch auch morgen gereicht hätte? Hättest du noch einen Kunden oder den Chef auch morgen anrufen können? Also das sind manchmal so Momente, wo wir man glauben, wir müssen in der permanenten Erreichbarkeit sein und permanent immer immer verfügbar Und auch das wenn das einen stresst, dann darf man auch hier mal ein Nein zu sagen. Das heißt auch mal nicht ans Telefon zu gehen, die Person dann vielleicht auch mal zurückzurufen oder am nächsten Tag zum Beispiel auch erst, um dir ja den Freiraum zu schaffen. Weil wenn dich das jetzt stresst, da noch etwa ein Gespräch anzunehmen oder dieses Gespräch zu führen, dann würde ich das auch gar nicht tun. Dann lass es und gehe dem Abend so nach, wie du es möchtest und ruf die Person erst am nächsten Tag zurück. Das wäre zum Beispiel mal ein Thema, wo ich merke, das geht vielen so! Aber immer wieder macht man dann doch das Gleiche. Und ich zum Beispiel hab da so am Rande nur für dich mal als Erwähnung Ich habe einen WhatsApp Business Account und in diesem WhatsApp Business Account kannst du auch Automation einstellen. Das heißt ich habe Öffnungszeiten, ganz klassische Öffnungszeiten. Und wenn jemand mir nach diesen Öffnungszeiten schreibt, kommt eine Automation. Dass man mich außerhalb meiner Öffnungszeiten erreicht und dass ich mich innerhalb von dem und dem Zeitraum wieder melde oder dass meine Öffnungszeiten so und so sind und dann weiß die Person Bescheid. Und so sehe ich das zum Beispiel auch ganz dringend mit Emails. Wenn du mal wirklich auf einem mehrtägigen Workshop bist oder eine Weiterbildung absolvierst oder auch ganz wichtig finde ich das der größte Faktor natürlich in den Urlaub gehst, dann mach dir doch einen Auto Response rein, also eine Abwesenheitsnotiz, wo derjenige weiß Ah okay, du bist aber nicht da, weil du musst auch gar kein Argument reinschreiben, aber du bist einfach nicht da, dann kann man dich nicht erreichen, dann weiß die Person darüber Bescheid und es entsteht auch keine Genervtheit bei der Person, weil sie ist ja dann informiert. Und somit kannst du dir zum Beispiel da auch wieder ein bisschen Freiraum schaffen. Das ist etwas, was ich dir an die Hand geben kann, wo wie gesagt oft eine Genervtheit da ist. Aber warum erreiche ich die Person jetzt nicht oder dies oder jenes? Man kann auch damit ganz offen in die Kommunikation und auch sonst. Wie gesagt, wenn du Genervtheit smomente hast, der frag dich doch mal ganz genau was ist es denn? Also was war jetzt wirklich das Thema? Was hat dich genervt Und ist das Thema vielleicht nicht gerade bei dir und nicht bei deinem Gegenüber? Das ist nämlich oft das, was wir sehr gerne verwechseln. Und ganz ehrlich auch eine Runde mal. Darüber sprechen mit irgendjemand aus deinem engen Umfeld und vielleicht auch sonst. Ein bisschen Luft zu machen tut auch ganz gut. Aber suche dir doch da vielleicht jemanden, der dir dann auch ehrlich die Antworten zurückgibt und sagt Hey, vielleicht warst du da auch ein bisschen zu heftig oder hast zu hart reagiert. Oder warum beschäftigt dich das dann jetzt so sehr? Was ist denn gerade los? Vielleicht bist du auch gerade unglücklich mit ein paar Situationen. Dann bedarf es dann echt noch viel intensiver hinzuschauen, warum es dich so sehr nervt. Und ja, da kann ich dir einfach nur so ein paar Tipps und Tricks an die Hand geben, der ab und zu auch mal wirklich genauer hinzuschauen Und vielleicht auch in dem Moment, wo es dich nervt, es einfach mal kurz aufzuschreiben, um den Gedanken vielleicht auch loszuwerden. Das hilft mir zum Beispiel sehr oft, dass ich einfach dann den Gedanken kurz aufschreibe, wenn irgendwas ist. Weil oftmals kann man im Alltag sich ja damit nicht so beschäftigen und dann einfach noch mal am Abend oder drei Tage später nochmal hinzuschauen was war denn da jetzt los? Und ja, besser als sich vier Tage von einem Thema blockieren zu lassen. Klappt mehr. Ich spreche da aus Erfahrung. Ich habe das früher sehr oft getan, mich dann von so Situationen ihr tagelang blockieren zu lassen, weil ich mich da dann so rein gefuchst habe. Puh, fürchterlich. Das ging gar nicht gut. Lass das nicht zu, Lass das wirklich nicht zu. So, in diesem Sinne hoffe ich kann dir ein paar Impulse geben. Wenn du noch mehr Anregungen oder irgendwas dergleichen brauchst, dann melde dich super gerne bei mir. Vielleicht magst du ja auch mal einen Austausch bezüglich diesem Thema mit mir gehen. Ich würde mich sehr freuen. Und auch an dieser Stelle noch mal der Hinweis Wenn jemand Lust hat mit mir ein Podcast Folge aufzunehmen und mir von seinem spannenden Leben zu erzählen Und es ist wirklich egal ob man selbstständig ist oder angestellt. Ich freu mich total drauf, meld dich bei mir und wir nehmen eine wunderbare Podcastfolge auf und erzählen einfach mal ein bisschen, wie so dein Leben aussieht und was du an Wissen, was Tipps, Tricks oder was auch immer du zu erzählen hast. Genau. Und in diesem Sinne Ich freue mich, wenn du wieder einschaltest zur nächsten Folge vom Office Motivation Talk, dem Business Podcast mit Humor und Leichtigkeit und schließe heute wieder mit drei Hashtags ab und die heißen total genervt, easy PC und happy. In diesem Sinne habe einen schönen Tag noch. Bis dann. Ciao.